© Fotoarchiv Helena Melikov

Lieber Herbert

von Amely Jung (Klasse 5C)

Lieber Herbert,

 

Ich vermisse dich sehr. Ich sitze mit meinem Hund Rudi in der Küche und verstecke mich vor Hitler und seinen Leuten.

 

Rudi ist sehr dolle krank und wird morgen eingeschläfert.

 

Dann bin ich allein. Ich kann nicht rausgehen, es ist zu schwer für mich. Ich habe erfahren, dass dein Bruder verunglückt ist. Ich hoffe, deine Schwester kommt nicht ins Konzentrationslager und dort ums Leben. Ich wünsche dir im Krieg viel Glück, mein Herz.

 

Deine Lucy und Rudi.

Young Writers

Ohne Titel

von Nuana de Reese, Der Zug lehnt sich nach links, ich stoße mit der Schulter gegen meinen Sitznachbarn und entschuldige mich leise. Ein leerer Blick und ein Nicken ist ihre Antwort.

Weiterlesen »
Wachwandler

von Leonie Lefeber – Da ist Staub auf deiner Kamera. Ich weiß noch, als ich keinen Schritt machen konnte, ohne vom Surren und Knipsen verfolgt zu werden.

Weiterlesen »

Das könnte Dich auch interessieren

Buchvorstellung – Lost and Found

Die Abbildungen im Buch sind Fotografien aus dem ersten Drittel des 20. Jahrhunderts, die den Alltag der Menschen während und zwischen den beiden Weltkriegen dokumentieren. Mit zeitgenössischen Texten werden sie neu belebt. Auf diese Weise erlangen sie wieder Aktualität und lassen sich in die Neuzeit übertragen.

Weiterlesen »